Werdende Wahrzeichen

Werdende Wahrzeichen

Architektur- und Landschaftsprojekte für Graubünden

Zwischen Vnà und Piz Medel, zwischen Davos und Viamala, zwischen Arosa und Samedan – in Graubünden entstehen Wahrzeichen der Landschaft: Hotels, Naturparks, SAC-Hütten, Badhäuser, Eisenbahnmuseum, Brücken, Berglifte, Brunnen und Kunstwerke. Zwanzig «werdende Wahrzeichen» aus den Büros von Architekten und Künstlern sind in der Ausstellung versammelt. Die zwanzig Projekte zeigen Spielraum inner- und ausserhalb des Gewohnten – es sind zwanzig Zeichen unterschiedlicher Zuversichten.