Plakat No Name Design

No Name Design

DIE WUNDERKAMMER VON FRANCO CLIVIO

No Name Design ist eine Liebeserklärung an die unscheinbaren Dinge, die uns im Alltag begleiten und ihr Dasein meist im Schatten der grossen Namen fristen, die selten im grellen Rampenlicht stehen und kaum je aufmerksame Blicke auf sich ziehen. Die Ausstellung ist Hommage und zugleich Eldorado für Liebhaber von Trouvaillen und Fundstücken, die weder blenden noch verführen wollen, sondern einfach da sind und einen aufmerksamen Beobachter wie Franco Clivio brauchen. Rund 1000 zumeist kleine Gebrauchsobjekte sind in der Ausstellung versammelt.
Der Gestalter und Dozent Franco Clivio ist seit Jahrzehnten auch Sucher und Finder. Seine Leidenschaft gilt dem Banalen, dem scheinbar Ungestalte ten. Er spürt die hohe gestalterische Qualität auf und sucht nach dem Ungewöhnlichen im Gewöhnlichen. Dazu durchstöbert er Brockenhäuser, Flohmärkte, Trödelläden oder auch Eisenwarenläden und Warenhäuser – immer von der Neugierde getrieben, nie von einem bestimmten Plan. Entstanden ist ein grandioses Sammelsurium von anonym gestalteten Gegenständen, die, ins rechte Licht gerückt, plötzlich Qualitäten entfalten, die gemeinhin im Verborgenen schlummern. Die Ausstellung ist eine Art Wunderkammer mit enzyklopädischem Charakter und lehrreicher Auslegung. Präsentiert werden rund 1'000 zumeist kleine Objekte – beispielsweise Klappmesser, Lieblingsobjekte, Vielkönner, Greifwerkzeuge oder auch Weiterentwicklungen von alten Bekannten wie Scheren, Brillen oder Messinstrumenten. Gemeinsamer Nenner ist immer die raffinierte gestalterische Qualität, die weniger auf der guten Form denn vielmehr auf einer Besonderheit von Funktion, Material und Konstruktion beruht. In über 40 bewegten Fotosequenzen wird ausserdem veranschaulicht, wie die Gegenstände funktionieren. Gleichzeitig zeigt ein neues Filmporträt Franco Clivio im Reich seiner Objekte.

Ausstellungsdauer: 18.12.2016 - 17.4.2017

Öffnungszeiten:
Dienstag bis Sonntag 14 –18 Uhr,
Montag geschlossen

Ausstellungseröffnung: Samstag 17.12.2016, 17 Uhr
An der Eröffnung spricht André Vladimir Heiz unter folgendem Titel:
«Tatort Fundstück – schlicht und ergreifend
André Vladimir Heiz kommt zur Sache:
No Name Design von Franco Clivio»

Öffentliche Führungen (mit Franco Clivio)
Donnerstag, 29. Dezember 2016
Samstag, 7. Januar 2017
4. Februar 2017
4. März 2017
1. April 2017
jeweils 17.00 Uhr